Das Leucht­feu­er ist ein Pod­cast von Walter Spatz und Timo Beil. In der Folge 34 kommen wir Judith But­lers Pro­blem mit dem Dasein auf die Spur.

Zen­sur­la­ge Okto­ber 2021:

1. „Twit­ter“ sperr­te neu­lich ohne Angabe von Grün­den unser Konto.

2. You­Tube zen­sier­te zwei Leucht­feu­er-Folgen (Nr. 4 und Nr. 7). Es dürfte nicht mehr lange dauern, dass You­Tube unse­ren Kanal kom­plett sperrt.

Neue Sen­de­or­te:

Leucht­feu­er ist auf der neuen Platt­form „Gettr“ ( https://gettr.com/onboarding ) prä­sent und unter „@WalterSpatz“ zu finden.

Sie finden alle (!) Leucht­feu­er-Folgen bei „Tele­gram“ unter „ https://t.me/DasLeuchtfeuer “.

3. Walter Spatz und Timo Beil haben per­sön­li­che Konten bei „VKon­tak­te“ ( vk.com/walterspatz und vk.com/tbeil ) sowie „Tele­gram“ ( https://t.me/WalterSpatz und https://t.me/ElricDoom ). Auch dort finden Sie die Leuchtfeuer-Folgen.

4. Der Funke ist wieder online unter „ http://www.der-funke.info “; die Leucht­feu­er-Folgen sind dort eben­falls eingestellt.
—-

TEIL 1 (00:00:00 bis 00:41:22)
Sexus und Genus / ver­ab­so­lu­tier­te Sprach­spie­le / Neu­sprech als Macht­mit­tel / Kon­struk­ti­vis­mus als Zer­stö­rungs­werk / Femi­nis­ti­sche Wellen / Judys Pro­ble­me werden zur Main­stream / Körper als bloße Phan­ta­sie / Bio­lo­gie war ges­tern / Vom Impe­ra­tiv, sexu­iert zu sein.

hierzu:
Defi­ni­ti­on „Femi­nis­mus“
https://de.metapedia.org/wiki/Feminismus

hierzu:
Her­mann Amborn: Struk­tu­ra­lis­mus. Theo­rie und Metho­de (PDF)
https://epub.ub.uni-muenchen.de/6449/…

hierzu:
Judith Butler: Das Unbe­ha­gen der Geschlech­ter, FaM: Suhr­kamp, 1991

hierzu:
Die drei Wellen des Femi­nis­mus in Deutsch­land (Prä­sen­ta­ti­on)
https://prezi.com/m2awzwvyfh‑t/die-dr…

hierzu:
Simone de Beauvoir
https://de.metapedia.org/wiki/Beauvoi…

hierzu:
Judith Butler: Körper von Gewicht, FaM: Suhr­kamp, 1997

TEIL 2 (00:41:36 bis 01:10:09)
Hete­ro­nor­ma­ti­vi­tät und Idea­li­tät / Pola­ri­tät anstel­le Dua­li­tät / Mann, Frau und die Tra­di­ti­on / Warum Mars und Venus nackt sind / Judys Queer-Dogma als ver­ba­le Licht­akro­ba­tik? / Früh­christ­li­che Gen­der­stu­dies / Der andro­gy­ne Urzwit­ter wird zum Maden­sack / Die Flucht vor den Bedingt­hei­ten / Vom Wunsch, dass Etwas sei / Evolas Queerpotential.

hierzu:
Julius Evola: Meta­phy­sik des Sexus, Stutt­gart: Klett, 1962

hierzu:
Gabrie­le Quin­que: Sexu­l­a­ma­gie. Die Meta­phy­sik des Sexus
https://quinque-bibliothek.de/sexualm…

hierzu:
Simon Kieß­ling: Selbst­auf­ga­be einer Zivi­li­sa­ti­on?, Bad Schus­sen­ried: Hess, 2019

hierzu:
Umber­to Eco: Die Gren­zen der Inter­pre­ta­ti­on, Mün­chen: dtv, 1999